Wingfoil Boardbag - Empfehlungen, Erfahrungen, Tipps

Dein Wing Board ist ein Wertgegenstand. Daher gebührt ihm ein angemessener Schutz. Auf dem Markt gibt es Boardbags und Schutztaschen für Wingfoil Boards von diversen Herstellern und unterschiedlichsten Preisklassen - vom einfachen Daybag bis hin zum dick gepolsterten flugtauglichen All-In-One Bag für Board, Wing, Foil und Zubehör.

Preis

10 - 500

Brand

Farbe

Größe

Feature


Zurück zu Wingfoil




Prolimit Wingfoil Session Boardbag

Prolimit Wingfoil Session Boardbag

ab 199,00 €

inkl. Mwst, versandkostenfrei*

Farbe: nicht angegeben
Brand: Pro Limit
ansehen

Aktualisiert: 2022-12-05 22:15:52
Unifiber Luxury Wingfoil Boardbag

Unifiber Luxury Wingfoil Boardbag

ab 89,90 €

inkl. Mwst, versandkostenfrei*

Farbe: nicht angegeben
Brand: Unifiber
ansehen

Aktualisiert: 2022-12-06 17:55:25

Welches Wing Boardbag soll ich kaufen, und wie dick muss es sein?

Das kommt ganz darauf an, wie du dein Surfboard transportieren möchtest und wie viel du bereit bist auszugeben. Es gibt verschiedene Arten von Boardbags, die unterschiedliche Größen, Materialien, Farben und Preisklassen haben. Schau dir also einfach verschiedene Modelle an und entscheide, welches Boardbag am besten zu deinen Anforderungen passt. Einfache Wing Boardbags sind preisgünstiger und meistens auch durch die geringere Polsterung leichter, bieten jedoch auch einen geringeren Schutz. Das kann für den Transport auf dem Autodach oder für die Lagerung im Keller aber völlig ausreichen, während man für Flugreisen und Reisen, in denen man sein Board aus der Hand gibt, idealerweise eine bessere Polsterung und Verarbeitung wählt. Ein 10 mm Schaumpolster wäre dafür ideal. Allerdings ist auch die Dichte der Polsterung von großer Bedeutung. So kann ein dickes Bag mit einer geringen Dichte deutlich schlechter schützen als ein dünneres Bag mit höherer Schaumdichte.

Single Boardbag oder ein Session Bag für das komplette Wing Equipment?

Auch hier ist eine pauschale Aussage nicht möglich. Die Antwort hängt nicht nur von deinem Budget ab, sondern auch von deinen Präferenzen. Willst du zum Wingfoilen einen Tasche in den Kofferraum werfen und losfahren, oder bist du der Typ, der es lieber etwas schlanker mag und nur das Equipment mitnehmen möchte das er braucht? In letzterem Fall kann man besser Wings, Board und Foil in separate Taschen packen und für jede Wing Session einzeln auswählen.

Folie oder Ripstop 600D aus Polyester

In preiswerteren Bags kommt häufig auch in der Außenhülle die silberne PE-Strukturfoile zum Einsatz, die man von der Innenseite kennt. Dieses billige Material senkt die Kosten und damit den Preis ungemein. Viele Wingsurfer schwören darauf auch wegen ihrer angeblichen Hitzereflektionseigenschaften. Die Wahrheit ist allerdings, dass Silberfolie nicht gleich Silberfolie ist. Während die glänzende Folie mit Aluminium-Anteilen tatsächlich in der Lage ist, Sonnenlicht und damit Wärme zu reflektieren, absorbiert die billige PE-Gewebefolie die Sonne. Die Aufhitzung des Boards wird hier nicht durch die Reflektion der Sonnenstrahlen leicht reduziert, sondern dadurch dass die Folie recht hell ist und sich dadurch weniger erhitzt als z.B. schwarzes Material. In Sachen UV-Beständigkeit schneidet die PE-Folie äußerst schlecht ab. Daher raten wir von PE-Außenhüllen ab und raten zu echter Folie mit Aluminiumanteilen, oder noch besser zu reflektierendem hellem Gewebe in 600D, das zudem noch eine sehr gute Beständigkeit gegen Reißen und Scheuern bietet.